header_13

19.09.2020

Poster Illustration

Poster Illustration

2020 war ein Jahr, das die Menschheit an noch so vieles erinnert hat. Es hat uns eindrücklich vor Augen geführt, wie das Leben aller Wesen unzertrennbar verbunden ist und dass uns trotz aller Entwicklung und trotz aller Technologie etwas so Kleines wie ein Virus immer noch lahmlegen kann. Es ist eine Lektion in Demut, aber auch eine Chance für Verbesserung, für ein besseres Bewusstsein und schlussendlich: für Veränderung.

Als Association Anoulak auf mich zukam mit der Idee einer Kampagne, die den Zusammenhang von Gesundheit und dem Konsum von Wildtieren beleuchtet, war ich sofort überzeugt, dass dies genau der richtige Zeitpunkt dafür war. Ich hatte bereits während der Erstellung meines Buches über Pangoline mit Association Anoulak zusammen gearbeitet und ihr eindrückliches Engagement kennengelernt. Sie setzen sich für die längerfristige Erhaltung von Biodiversität und für die Resilienz der lokalen Bevölkerung in Laos ein. Die beiden Themen Gesundheit und Konsum von Wildtieren in einem Poster zu kombinieren, macht hier in Laos sehr viel Sinn, auch insbesondere in diesen Zeiten. Das A2 grosse Poster, das auch in eine A5 Broschüre gefaltet werden kann, richtet sich vor allem an Familien mittleren- und höheren Einkommensstandes, die im Konsum von Wildtieren ein besonderes Prestige sehen, oder als Alternative zu kommerziellen Medikamenten. Es fasst in verständlicher Sprache zusammen, wie Menschen zunehmend Druck auf die Umwelt ausüben (indem sie Wildtiere jagen oder handeln, und die natürliche Umwelt zerstören) und wie als Resultat zoonotische Krankheiten wie Covid-19 häufiger auftreten.

Die 2500 gedruckten Exemplare des Posters werden in strategisch wichtigen Orten wie Märkten und Gemeinschaftszentren in ganz Laos aufgehängt und in den Projekten von von verschiedenen Organisationen eingesetzt, unter anderem von World Wild Fund for Nature (WWF), International Union for the Conservation of Nature (IUCN), Wildlife Conservation Society (WCS), GIZ (Deutsche Entwicklungszusammenarbeit), Helvetas, Weltbank, Agrisud International, Lao Conservation Trust for Wildlife, Nam Ha National Protected Area, Adventist Development and Relief Agency International (ADRA), Comité de Cooperation avec le Laos, Free The Bears, Pha Tad Ke Botanical Garden, Aruna Technology Ltd, Nam Theun 2 Power Company und Sepon Mine Operation.

Dank dem finanziellen Support vom Pardicolor Creative Arts Fund konnte ich die verschiedenen Illustrationen erstellen und auch das Layout/Design des gesamten Posters verantworten. Der Pardicolor Creative Arts Fund unterstützt die Kreation, Entwicklung und Präsentation von neuer Kunst über Wildtiere, Biodiversität, ökologische und soziale Themen in Südostasien. Vielen Dank für die Unterstützung!

2020 has been a year that reminded humanity of so many things. It has shown us drastically how the lives of all living beings are inherently intertwined and that despite all development and all technology, humankind can still be brought to a halt by something as tiny as a virus. It is a humbling lesson that bears within the chance of improvement, better awareness and finally: change.

When Association Anoulak approached me with the idea of an awareness raising campaign about the health risks of wildlife consumption, I was immediately convinced that this was exactly the right timing. I've been introduced to the impressive work of Association Anoulak during the work on my childrens book on Pangolins in 2019. They are dedicated to the long-term conservation of biodiversity and community resilience in Laos. To combine the topics of public health and conservation in one poster makes a lot of sense in Laos, and especially in these times. The A2 sized poster (which can be folded into a A5 sized brochure) aims at the Lao population from middle- or high-income families who see the consumption of wildlife as a special treat, a showcase of prestige or as an alternative to modern medicines. It summarizes in an understandable way how humans are putting increased pressure on our environment (by engaging in hunting, wildlife trade, deforestation…) and how as a result, the risk of transmission of disesases such as Covid-19 rises. The 2500 printed copies of the poster will be displayed at strategic places like markets and community centers all over Laos and used for the project work of different organizations, like World Wild Fund for Nature (WWF), International Union for the Conservation of Nature (IUCN), Wildlife Conservation Society (WCS), GIZ- German development organization, Helvetas - Swiss Development organization, The World Bank, Agrisud International, Lao Conservation Trust for Wildlife, Nam Ha National Protected Area, Adventist Development and Relief Agency International (ADRA), Comité de Cooperation avec le Laos, Free The Bears, Pha Tad Ke Botanical Garden, Aruna Technology Ltd, Nam Theun 2 Power Company, Sepon Mine Operation.

Thanks to the financial support of the Pardicolor Creative Arts Fund I was able to contribute a set of illustrations and also take responsibility for the design of the poster/brochure. The Pardicolor Creative Arts Fund supports the creation, development and presentation of new art work on wildlife, biological diversity, ecological and social issues in Southeast Asia. Thank you for your support!

logo small
01
02
03
04
05
06
07
08
09
←   zurück ←   back
nav_left_icon
↑   nach oben   ↑ ↑   to top   ↑
nav_up_icon
zurück zur Übersicht   → back to overview   →
nav_right_icon