header_asia37.jpg

19.03.2013

Nepal: Zeitloses Bhaktapur

Reich an wunderschönen Gebäuden mit geschnitzten Verzierungen präsentiert sich uns Nepals Hauptstadt, Kathmandu. Gleich neben dieser Metropole befindet sich ein städtebaulicher Juwel – Bhaktapur, die ehemalige Hauptstadt Nepals.

Nach drei Tagen Fahren geniessen wir ein paar gemütliche Tage in Kathmandu. Zu sehen gibt es genug und die optimale Lage unseres Guesthouses ermöglicht uns viele Spaziergänge in der äusserst sehenswerten Altstadt. Besonders die detailgetreuen, filigranen Schnitzereien an den Balken und Erkern der altehrwürdigen Häuser gefallen uns sehr. Lebendige, farbenfrohe Märkte, Alltagstrubel und Ruhe vermittelnde Tempel wechseln sich ab. Hier ist es nicht schwierig, sich vorzustellen, wie die Stadt früher ausgesehen haben könnte, bevor der Lauf der Zeit seine Spuren hinterliess, bevor billige Neubauten die Grenzen der Peripherie weiter und weiter werden liessen und mit vielversprechenden Fortschritten auch zunehmend die Armut in ihrer Mitte einzog. Verlässt man die Altstadt, stechen dann auch die staubigen, unfertigen Strassen ins Auge, Abgase benebeln die Sinne und der Anblick der unzähligen Strassenkinder macht einem das Herz schwer. Der Fluss, eine stinkende, schwarze Brühe, sucht sich seinen Weg durch den Abfall. Wie die meisten Grossstädte hat Kathmandu viele Gesichter.

Die Gelassenheit und die Fähigkeit der Menschen, einander Raum zu lassen ist wohltuend – ob es auch an den zum Greifen nahen majestätischen Bergen liegt?

Nepalesische, Indische und Tibetische Kultur vermischen sich hier. In den meisten Restaurants gibt es von jeder Kultur eine Auswahl der besten Gerichte. Hinduistische und Buddhistische Tempel wechseln sich ab oder vermischen sich, scheinbar ohne sich zu konkurrenzieren. Die Gelassenheit und die Fähigkeit der Menschen, einander Raum zu lassen ist wohltuend – ob es auch an den zum Greifen nahen majestätischen Bergen liegt? Wir spüren, dass Unterschiede hier als eine Bereicherung wahrgenommen werden. Als Touristen werden wir mit stets freundlichem Lächeln und „Namaste“ begrüsst, ohne je bedrängt zu werden.

Rund 12 Km von Kathmandu entfernt liegt die ehemalige Hauptstadt von Nepal, Bhaktapur. Die Stadt ist nicht nur von der Unesco geschützt, sondern kann auch auf die ausserordentlich starke Verbundenheit ihrer Bewohner zählen. Es ist, als würde die Zeit stillstehen, als wir morgens durch eines der Tore treten, welches den Eingang der Stadt markiert. Die fast durchwegs aus roten Ziegelsteinen gebauten Häuser strahlen eine Wärme aus, welche sich in den engen Gassen ausbreitet und Besucher freundlich umgibt. Hühner gackern in den autofreien Strassen und das Gelächter der Frauen, die aus den grossen Ziehbrunnen ihr Wasser heraufholen oder in einem Hauseingang gemeinsam stricken, drückt die herzliche Gemeinschaft aus, welche die Stadt zu umgeben scheint. Alte Männer mit traditioneller Kopfbedeckung „Topi“ betrachten das Geschehen und tauschen mehr Zigaretten als Worte aus. Die prachtvollen Tempel datieren teilweise bis zurück ins 8. Jhd. Auch sie zeigen das friedliche Miteinander: Statuen von hinduistischen Gottheiten neben buddhistischen Klostergebäuden sind selbstverständlich.

Wir geniessen den ganz eigenen Zeitbegriff dieser Stadt, dessen Sekunden und Minuten in der glorreichen Vergangenheit ihrer Vorfahren wiederzuhallen scheinen. Der Besuch in einer traditionsreichen Papierfabrik, welche jeden einzelnen Schritt der Papierherstellung unter ihrem Dach vereint, fasziniert uns ebenso, wie die Töpfereien unter freiem Himmel auf dem Platz nebenan. Herrliche Büffelfleisch-Momos, Teigtaschen ähnlich den chinesischen Jiaozi, die wir so lieben und seit China vermisst haben, geben ein leckeres Mittagessen ab.

Nun heisst es auch bereits wieder packen. Am Dienstag reisen wir weiter nach Pokhara, weiter westlich, wo ein freudiges Wiedersehen auf uns wartet: Simons Mami wird nach ihrem Volunteer-Einsatz in Nepal rund eine Woche mit uns verbringen. Schön, ein bekanntes Gesicht zu treffen!

logo small
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
←   zurück
↑   nach oben   ↑
weiter   →